Alfa-Veda Verlag – Bücher für Bewusstseinsbezogene Bildung

Start  |  Belletristik  |  Kinderbücher  |  Ratgeber  |  Veda  |  Autoren  |  Buchhandel  |  Bestellungen  |

Autor/in

jan mueller
Jan Müller (* 1945) begann seine literarische Laufbahn 1967 bei Herder als Übersetzer für jiddische Literatur. Er studierte Kunst und Germanistik und arbeitete unter anderem als Übersetzer für Englisch und Sanskrit, Journalist, Marktforscher, Werbetexter, Grafiker, Illustrator und Lehrer für Transzendentale Meditation. Seit 1972 schreibt er Märchen für Bewusstseinsbezogene Bildung und führt sie auf.

iwan bilibin
Iwan Jakowlewitsch Bilibin(1876–1942) liebte das zaristische Russland, das sich in den russischen Volksmärchen ausdrückt, und verstand es wie kein anderer, die märchenhafte Atmosphäre mit all ihren russischen Eigenarten in Bildern einzufangen: die Farbenfreude russischer Trachten von Bauern, Bojaren und Zaren, die Schönheit der Wälder und Felder und den kunstvollen Baustil russischer Bauern- und Fürstenhäuser. Der unsterbliche Koschtschej und die Baba=Jagà in ihrem Mörser und ihrer sich drehenden Hütte auf Hühnerbeinen leben auf. Und die dekorativen Bilderrahmen aus der Zeit des Jugendstils zeigen anschaulich die Grundmotive und nebenbei bemerkten Einzelheiten der Erzählungen. 50 seiner Illustrationen zu den sieben bekanntesten Märchen sind vereint in dem Buch Russische Märchen.

Leseprobe

Russische Märchen mit Bildern von Iwan Bilibin

Russische Märchen: mit Bildern von Iwan Jakowlewitsch Bilibin

Text: Jan Müller

Illustrationen: Iwan Jakowlewitsch Bilibin

108 Seiten
Paperback 21,5 x 28 x 0,7 cm 330 g
ISBN 9783945004418

18,00 €

In Ihrer Buchhandlung bestellen oder online  bei:
alfa-veda amazon buecher.de bhundesamt für magische wesendirecttextbook eurobuch.at faaltershop.atguuglefaaltershop.atkopplehmannsworldcat  
RUSSISCHE MÄRCHEN mit den Bildern von Iwan Bilibin waren in meiner Kindheit unser absolutes Lieblingsbuch. Meine ältere Schwester stellte das Buch aus den 30er Jahren auch später noch immer mit aufgeschlagener Bildseite auf einen Ehrenplatz, wo es jeder Besucher bewundern konnte. Wie erfreut war ich daher als Erwachsener, dass ein bekannter deutscher Verlag die Märchen mit Bilibins Bildern neu herausbrachte. Doch meine Vorfreude war verfrüht. Die Bilder waren geblieben, die Sprache aber war in meinen Augen völlig entstellt: Aus der gemütlich-verbrämten russischen Erzählweise waren kurze, für Schulanfänger zurechtgestutzte Sätze geworden, leicht verständlich zwar, aber von jeglicher Märchenstimmung vollkommen befreit. Um den Märchenzauber meiner Kindheit wieder aufleben zu lassen, habe ich den Handlungsfaden daher anhand verschiedener russischer und deutscher Fassungen so nacherzählt, dass der Reiz der gemütvollen und geselligen russischen Volksseele in ihrer rührenden Schönheit auch im Deutschen erhalten bleibt.– Jan Müller, April 2020

Diese Ausgabe enthält folgende sieben Märchen: Schwesterchen Aljonuschka und Brüderchen Iwanuschka; Das weiße Entlein; Das Federchen des Finist Hellfalke; Iwan=Zarewitsch, der Feuervogel und der graue Wolf; Maria Morewna; Zarewna=Quakuschka und Wassilissa die Wunderschöne. Für den Schulunterricht ist ein Glossar russischer Ausdrücke beigefügt.



Start  |  Belletristik  |  Kinderbücher  |  Ratgeber  |  Veda  |  Autoren  |  Buchhandel  |  Bestellungen  |